Kirche unterwegs – Fahrradwallfahrt zum Kalvarienberg nach Mühlen

Unter der kundigen Führung von Heinrich Pöhler machte eine 27köpfige Gruppe aus unserer Gemeinde eine etwa 70 km lange Fahrradwallfahrt als Rundtour mit fünf Stationen. Bei der ersten Pause in der Bakumer Pfarrkirche stimmte Pastoralassistent Christoph Janßen die Gruppe eindrucksvoll auf das  Thema der Wallfahrt „Entschleunigung im Alltag“ ein.

Höhepunkt war die Eucharistiefeier am Kalvarienberg mit Pfr. Michael Heyer. Zuvor erläuterte der pensionierte Lehrer Richard Willenbog aus Mühlen, was es mit dem Kalvarienberg auf sich hat.

Im Klostercafe der Benediktinerinnenabtei Burg Dinklage wurde bei Kaffee und Kuchen Rast gemacht, die im Kardinal-Graf-von-Galen-Museum eine ungeplante Verlängerung fand, um ein etwas längeres Gewitterschauer abzuwarten. In einer Punktlandung erreichte die Gruppe wieder das Pfarrheim in Emstek, als das nächste kräftige Schauer niederging.

Bis spät saß man bei Grillfleisch und Getränken zusammen, um einen langen, entschleunigten Fahrradwallfahrtstag gemütlich ausklingen zu lassen. Bleibt noch ein herzliches Dankeschön all denen zu sagen, die mit viel Engagement dieses sehr schöne Gemeinschaftserlebnis erst möglich gemacht haben.