Kolpingsfamilie Emstek

adolfkolping_160Im Jahr 1849 gründete Adolph Kolping in Köln den ersten „Katholischen Gesellenverein“, dessen Zielsetzung die Linderung der damals unter den Handwerksgesellen herrschenden sozialen und materiellen Not war.
Im Laufe der der nachfolgenden Jahrzehnte entwickelte sich aus dieser Bewegung ein heute weltweit aktiver Sozialverband, der sich auf allen Kontinenten der Erde für soziale Entwicklung, christliche Nächstenliebe, Solidarität mit Benachteiligten und den Erhalt familiärer Strukturen einsetzt.

In Emstek wurde 1926 ein solcher „Gesellenverein“ gegründet. Die daraus hervorgegangene Kolpingfamilie ist heute wohl der einzige generationenübergreifende Zusammenschluss innerhalb der Pfarrgemeinde. Neben Angeboten für die Heranwachsenden (Kolpingjugend) und die älteren Erwachsenen, finden auch die Senioren in der Kolpingsfamilie ihren Platz. Darüber hinaus bilden heute die Familienkreise mit ihren zahlreichen Kindern den eigentlichen Kern der Kolpingsfamilie Emstek. Ihre Aktivitäten stehen ganz im Sinne des Gründers Adolph Kolping – die Bewahrung und Anerkennung der Familie.

Vorsitzender der Kolpingsfamilie Emstek:

Josef Holtvogt (Tel.: 04473/2434)

Link zur Homepage des ..
Kolpingwerk Deutschland