Hacker-Angriff auf das Offizialat Vechta

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

gemäß § 34 des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG) hat uns das Bischöflich Münstersche Offizialat informiert, dass am 19. Februar auf deren IT-Systeme Schadsoftware festgestellt wurden. Ursache hierfür waren mehrere Sicherheitslücken in der eMail-Software „Microsoft Exchange“, die es Unbefugten ermöglicht haben, über sogenannte  Backdoor-Programme auf die Daten zuzugreifen. Die Schadsoftware konnte vom System IT-System entfernt werden. Sowohl die direkt betroffenen Nutzer als auch die Datenschutzaufsicht wurden umgehend über den Vorfall informiert.

Durch diesen Angriff haben sich Dritte unbefugt Zugang zum E-Mail-System des Offizialates Vechta verschafft und Teile des E-Mail-Adressbuches heruntergeladen. Wenn Sie mit dem Offizialat Vechta E-Mail-Kontakt hatten, kann leider nicht ausgeschlossen werden, dass auch Ihre E-Mail-Adresse davon betroffen ist.