LEBENSDURST

Unsere Sprache kennt das zusammengesetzte Wort „Lebensdurst“. Es steht für das Verlangen, unser Leben erfüllt zu leben.

Der Lebensdurst kann sich unterschiedlich äußern.
Die einen suchen immer mehr Abenteuer. Andere reisen, um immer mehr von der Welt zu sehen. Wieder andere setzten sich immer größeren Reizen aus, um aus sich herauszukommen…

Anders ist der Durst nach „lebendigem Wasser“. „Lebendiges Wasser“ meinte damals das Quellwasser. Es ist frisch und erneuert sich dauernd aus sich selbst im Unterschied zum Zisternenwasser, das abgestanden schmeckt, faul werden kann und sich erschöpft.

Die Frau, die das Wasser holen will, hat noch einen anderen Durst als den nach Brunnenwasser.
Und mit seiner Bitte um Wasser beginnt Jesus die Botschaft vom „lebendigen Wasser“. Er sprich von jenem tiefsten Durst, den unser Menschenherz kennt, von dem Heil, das Gott schenkt.