Pfarrer Domkapitular Ludger Jonas

Telefon:  04473 341

Am Sonntag, dem 19. August 2018 bin ich mit einem beeindruckenden Fest als leitender Pfarrer in die Pfarrgemeinde St. Margaretha eingeführt worden. Es war ein wunderbares Fest der ganzen Gemeinde.

Wer ist denn nun der neue Pfarrer?

Mit einigen Sätzen möchte ich mich Ihnen vorstellen. Aufgewachsen bin ich mit meiner älteren Schwester und meinem jüngeren Bruder im südlichen Teil des Bistums Münster in Cappenberg, einem kleinen Ort kaum größer als Halen oder Höltinghausen. Dort besuchte ich die  Volksschule und anschl. das Gymnasium der Arnsteiner Patres in Werne.

Nach dem Abitur 1977 studierte ich in Münster Theologie und Philosophie. Das Freisemester führte mich für ein Jahr nach Regensburg. Nach der Diakonweihe 1983 war ich für ein Jahr in Langförden St. Laurentius. Kaplanstellen waren von 1984 bis 1988 in Ibbenbühren St. Mauritius und von 1988 bis 1993 in Ahlen St. Bartholomäus. In dieser Zeit habe ich in Osnabrück eine Berater-Ausbildung gemacht und arbeite seither an der Beratungsstelle für Ehe-, Familie-, Lebens- und Erziehungsberatung zunächst in Osnabrück und dann in Bersenbrück mit. Meine erste Pfarrstelle war von 1993 bis 2011 in Recke St. Dyonisius anschl. dann in Hamm Bockum-Hövel Hl. Geist.

Das Zugunglück von Eschede 1998 rückte die Frage der seelsorglichen Betreuung der Einsatzkräfte von Polizei, Rettungswesen und Feuerwehr stärker ins Bewusstsein. Am Institut der Feuerwehr in Münster habe ich die Ausbildung zur Notfallseelsorge und Fachberater Seelsorge gemacht.

Bischof Reinhard Lettmann berief mich 2003 in die Liturgiekommission des Bistums Münster. Ihre Aufgabe ist die Umsetzung von Beschlüssen des zweiten vatikanischen Konzils hinsichtlich liturgischer Fragen. Im Jahr 2008 berief er mich als nicht residierender Domkapitular in das Domkapitel unseres Bistums.

Bei den vielfältigen Aufgaben des Pastors liegen mir die Seelsorge und der direkte Kontakt zu den Menschen besonders am Herzen.